Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   tumblr
   wordpress

http://myblog.de/comfortzone

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
[1/5]
1.9.14 20:19



Aggression

Symptomatik

Aggressives Verhalten ist zielgerichtet und verfolgt die Absicht, jemanden zu schädigen. Dies in Abgrenzung zur Hyperaktivität, die sich auch durch impulsives und möglicherweise schädigendes Verhalten äußert, aber nicht beabsichtigt.
Die Manifestation und der Umfang von Aggression ist sehr unterschiedlich. Im engen Zusammenhang steht die Aggression mit dem delinquenten Verhalten, das sich durch Übertretung von Normen und Gesetzen kennzeichnen lässt.

Wie sich Aggression zeigt ist sowohl abhängig vom Geschlecht sowie das Alter. So  neigen Jungen eher zu einer offenen, direkten und gewalttätigen Art wohingegen Mädchen eher indirekt aggressives Verhalten zeigen.

Vitiello et al. haben Dichotomien von Ausdrucksformen entwickelt.

Feindselig vs. Instrumentell

Reaktiv vs. Aktiv

Affektiv vs. Räuberisch

Offen vs. verdeckt

Klassifikation

Kriterien für Feststellung von Problemverhalten als aggressives Verhalten sind u.wa. Intensität sowie Stabilität. Es gilt außerdem, zu unterscheiden zwischen klinisch-relevanter Ausprägung und einem Verhalten, dass sich entwicklungsbedingt und nur vorübergehend zeigt. Man kann die Sachlage empirisch oder kategorial analysieren. Für die Empirie stehen diverse Instrumente so wie bspl. Fragebögen. Kategorial gesehen greift man auf Klassifikationssysteme wie ICD-10 sowie DSM IV
Nach DSM IV wird Aggression differenziert zwischen Störung des Sozialverhaltens sowie Störung des Sozialverhalten mit Oppositonellem Trotzverhalten.Für jedes Verhalten gibt es eine Symptomliste. Für die Störung des Sozialverhaltens wird noch unterteilt in Verhalten, das gegen Menschen oder Tiere gerichtet ist, Diebstahl oder Betrug, Zerstörung von Eigentum sowie schwere Regelverstöße.

Ein Oppositionelles Trotzverhalten zeichnet sich durch leichte Reizbarkeit, aber auf der anderen Seite einem Hang, andere Personen zu provozieren.

Insgesamt haben beide Varianten die Wiederholung des Verhaltensmuster gemein, wobei das Hauptmerkmal von SSV die Verletzung von Rechten und Normen darstellt während beim OTV sich die Aggression zumeist gegen eine Autoritätsperson richtet. OTV ist generell nicht so gravierend wie bei SSV. Es gibt gewisse Richtlinien sowie Voraussetzungen, um Aggression zu diagnostizieren. So muss eine Mindestanzahl von Symptomen über einen gewissen Zeitraum beobachtet werden. Zudem müssen weitere psychosozialen Beeinträchtigungen vorliegen.

SSV hat gewisse Subtypen, die sich nach dem Zeitpunkt richten, an dem das Störverhalten aufgetreten ist. Unterschieden wird zwischen dem Typ 1, bei dem bereits in der Kindheit vor dem 10. LJ aggressives Verhalten gezeigt wird sowie mindestens ein Symptom feststellbar ist.

 Typ 2 zeigt aggressives Verhalten erst während der Adoleszenz, wobei ein Risiko zu einer antisozialen Persönlichkeitsstörung vorhanden ist. Verhalten zeigt sich erst nach dem 10. LJ.

 

ICD 10 berücksichtigt u.a. auch das soziale Umfeld und den Ort, in dem sich eine Störung des Sozialverhaltens zeigt.

Epidemiologie

Verlauf

Aggressives Verhalten bleibt im Wesentlichen stabil. Besonders relevant ist der Zeitpunkt, an dem jenes Verhalten gezeigt wird.

Risikoerhöhende Faktoren. Vulnerabilitätsfaktoren. Biologische Faktoren.

Gute Nacht!

10.9.14 01:14


morgen 2. examensprüfung von 5 !!!
15.9.14 23:10


kein bock mehr.
22.9.14 09:57


3/5
25.9.14 22:34


ja, jetzt mal ein bisschen mehr als nur zahlen oder examensrelevantes zeugs.
examen bleibt trotzdem präsent. mitte oktober ist es vorbei. der wahnsinn.

ich hatte heute meine examensprüfung in kunst und es lief sehr gut. dieses erfolgserlebnis war wirklich nötig, nachdem ich zuvor kleine anfälle hatte, weil ich den druck nicht ausgehalten habe. die kunst-professoren waren so nett. im allgemeinen teil der prüfung bekommt man bilder vorgelegt, die man zeitlich zuordnen musste und es waren klassiker wie michelangelo, cézanne, gauguin und kirchner.
bei den kinderzeichnungen war ich etwas am schwimmen, aber ansonsten hat alles gut geklappt.

es geht nun weiter mit musik und als letzte prüfung erziehungswissenschaften!

26.9.14 02:39


heute war ein tief. heute war ich nicht wirklich produktiv. ich hab versucht, den karneval der tiere harmonisch zu analysieren und musste feststellen, dass camille sehr gerne chromatisch in weit entfernte tonarten abdriftet und gerne töne verdoppelt, bei denen uns im tonsatz-unterricht beigebracht wurde, dies ja nicht zu tun. da haut er noch eine septime rein, da noch eine dissonanz, da eine sexte, sodass selbst eine terz-umschichtung keine auskunft darüber gibt, in welcher tonart man sich befindet.

dann habe ich noch einen text gelesen über zusammenhänge zwischen geschlecht, sozialer herkunft, migrationshintergrund und bildungserfolg. spannendes thema. und immer wieder schwirrt mir das sozial-ökologische modell von bronfenbrenner im kopf herum. mikro-meso-makrosystem und so. und so ist es doch immer. der text plädiert auch dafür, dass bestimmte parameter nicht für sich allein ausschlaggebend sind für schlechtere bildungsabschlüsse, sondern das zusammenspiel mit anderen faktoren. interessant war wirklich, dass das geschlecht nicht unerheblich ist. mir missfällt allerdings die dogmatik, die trotz der referenzen, trotz der empirie mitschwingt. schule als ein ort, der soziale ungleichheit reproduziert. gleich im ersten satz. schule ist ein zentraler ort, der ungleichheit repoduziert.

nunja, die motivation erschlafft gerade. ich fühle mich gerade so unfrei. ich hab wenig bock auf konversation mit meiner mitbewohnerin. ich kann mich ihr irgendwie nicht so anvertrauen.
ich lebe für's examen, aber immerhin esse ich. das trinken müsste ich aber wieder einführen. trotz der diagnose eines nierensteins verfalle ich wieder in die gewohnheit ... ich fühle mich schon schlapp ... das bisschen fahrradfahren powert mich nicht wirklich aus. ... ...


29.9.14 23:49





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung